how to build your own website

Projekte und Aktuelles

In der Gronauer Innenstadt tut sich etwas!
Hier finden Sie alle Informationen über kommende und vergangene Projekte und Aktionen.

Gerüstebanner für private Fördermaßnahmen

Privatpersonen, die Eigentümer einer Immobilie im Sanierungsgebiet sind, können sich Maßnahmen an ihrem Gebäude fördern lassen. Um darauf aufmerksam zu machen, dass Privatpersonen diese Förderung nutzen und beispielsweise die Fassade neugestalten, haben wir ein Banner entworfen. Dieser soll zukünftig während der Renovierung, Sanierung oder Modernisierung am Gerüst angebracht werden. Der Banner informiert somit einerseits über die Fördermöglichkeiten der Städtebauförderung und zeigt andererseits deutlich, dass sich das Stadtbild bewegt.

Aktuell zu sehen am Leintor:

5. Bundesweiter Tag der Städtebauförderung

Gronau (Leine) informiert über Städtebauförderungsprogramme

Mit einer Informationsveranstaltung nahm die Stadt Gronau (Leine) am 11.05.2019 am Tag der Städtebauförderung teil. Neben der Innenstadtsanierung, deren Umsetzung über das Städtebauförderungsprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (ASO) gefördert wird, werden auch die Förderprogramme Stadtumbau West mit den „Südlichen Leineinseln“ und Kleinere Städte und Gemeinden (KSG) umgesetzt. Die Sanierungsträger NLG und DSK sowie das Zentrenmanagement und Herr Götze als Stadtvertreter referierten über die bisherigen Umsetzungserfolge und gaben einen Ausblick auf anstehende Sanierungsmaßnahmen. 

FASSADENSCHILDER FÜR DIE INNEN-
STADTSANIERUNG

Um auf die Fördermaßnahmen Privater in der Innenstadt aufmerksam zu machen, haben wir nun ein weiteres Werbemittel angeschafft: Fassadenschilder, die mit Saugnäpfen an die Fenster angebracht werden können, werden ab sofort in der Innenstadt zu sehen sein. Im Förderprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren können auch Privatpersonen eine För-derung von Maßnahmen zur Renovierung, Sanierung oder Neugestaltung ihrer ortsbildprä-genden Gebäude beantragen. Mehr Informationen zu den Fördermöglichkeiten und dem Antragsverfahren finden Sie hier!

Gronauer Frühlingsfest!

Ein gut besuchter Frühlingsmarkt, eine gewonnene Stadtwette - und auch wieder mit dabei:
Das Zentrenmanagement Gronau (Leine) - bewegt!
Herr Götze vom Bauamt der Stadt stand wieder Rede und Antwort zum Fortschreiten der Innenstadtsanierung. Die Feedback-Postkarten "Was bewegt Gronau (Leine)?" boten aber auch wieder die Möglichkeit Anliegen verschiedenster zu äußern.

Ideenreicher erster Workshop mit innerstädtischen Händlern und Dienstleistern

Am 12.02.2019 waren alle innerstädtischen Händler und Dienstleister zu einem ersten Workshop zum Thema Innenstadtentwicklung – Gronau leine bewegt eingeladen. Mehr als 25 Teilnehmer entwickelten an diesem Abend Ideen, wie mit weiteren geplanten Baustellen umgegangen werden soll und wie die Kundenfrequenz unter der Woche erhöht werden kann. Die Teilnehmer tauschten sich zunächst in Zweier- und Vierergruppen über ihre Ideen, Erwartungen und Bedenken zur Innenstadtentwicklung aus. Im zweiten Schritt vertieften sie vier der genannten Punkte.  Die Arbeitsergebnisse und die Präsentation zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.
Den Presseartikel der LDZ finden Sie hier.

Zentrenmanagement zu Gast auf dem Gronauer Markt

Mit einem Informationsstand präsentierte sich das Zentrenmanagement am 08. Februar 2019 auf dem Gronauer Markt. Mit Informationsflyern zur Förderung privater Maßnahmen und den Postkarten wurde über das Städtebauförderungsprogramm aufgeklärt und Ideen für die Stadtentwicklung abgefragt.

Was bewegt Sie?
Schreiben Sie uns Ihre Meinung oder Anregungen für die Innenstadt Gronau

Bereits zahlreiche Bürger haben die Möglichkeit genutzt uns und der Stadtverwaltung mitzuteilen, was sie bewegt. Erstmalig auf dem Weinfest im vergangenen Jahr wurden die Postkarten, die vorderseitig das Logo „Gronau leine bewegt“ zeigen, verteilt. Rückseitig besteht Platz für Ihre Ideen, Anregungen und Meinungen. Die Postkarte ist voradressiert an die Stadt Gronau (Leine) und kann dort entweder direkt im Briefkasten eingeworfen oder mit ausreichender Frankierung an die Stadt gesendet werden.

Die Postkarten liegen im Rathaus aus. Sie können die Postkarte auch direkt hier herunterladen.

  
Ein besonderes Beispiel ist uns in den vergangenen Tagen zugegangen (nebenstehend abgebildet).  Hierfür danken wir dem anonymen Absender ganz herzlich. Ihre Anregung werden wir in unserer weiteren Projektarbeit berücksichtigen. 

Händlerworkshop am 12.02.2019

Das Zentrenmanagement lädt zu einem ersten Workshop ein.
Am 12.02.2019 um 19 Uhr
sind alle innerstädtischen Händler und Dienstleister herzlich in die Grundschule am Wildfang eingeladen. In einem rund zweistündigen Workshop möchte das Zentrenmanagement gemeinsam mit den Händlern und Dienstleistern Ideen und Projektansätze für die Gronauer Innenstadt zum Fördergebiet „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ entwickeln.

Das innerstädtische Gewerbe, aber besonders der Handel waren im vergangenen Jahr stark von den Baumaßnahmen Marktplatz und Straße „Am Markt“ betroffen. Weitere geplante Maßnahmen, im öffentlichen Straßenraum und zur Verbesserung des Stadtbildes, werden in den kommenden Jahren angegangen. Mit dem Workshop wird nun die Möglichkeit angeboten erneut in den Dialog zum Thema Innenstadtentwicklung zu treten. Was bewegt die Händlerschaft? Wie kann das Zentrenmanagement unterstützen und wie kann die Stärkung der Innenstadtangebote, insbesondere in Bauphasen gelingen?

Doch auch äußere Faktoren werden sich nachhaltig auf die Strukturen der Innenstadt auswirken. Beispielsweise die fortschreitende Digitalisierung und das damit einhergehende veränderte Konsumverhalten. Die Besucherfrequenz einer Innenstadt lässt unter anderem durch die Möglichkeiten des Online-Shoppings spürbar nach. Daher gilt es die Innenstadt als ein Erlebnis für die Besucher wieder attraktiv zu machen. Dabei spielen insbesondere Dienstleistungsangebote eine große Rolle. Gemeinschaftlich sollen Lösungsansätze entwickelt werden, wie dieses in Gronau gelingen kann. Alle Händler und Dienstleister sind daher gefragt sich im Workshop mit frischen Ideen einzubringen. Die Pressemitteilung finden Sie auch zum Download, hier

GRONAUER MARKTPLATZ ERSTRAHLT IN NEUEM GLANZ

Die umfangreichen Umgestaltungsmaßnahmen rund um den Gronauer Marktplatz und die Straße „Am Markt“ sind nach einjähriger Bauphase erfolgreich abgeschlossen worden. Pünktlich zum jährlich stattfindenden Weinfest wurde der Marktplatz Ende August feierlich eröffnet. Herr Gieseler und Herr Mertens durchtrennten gemeinsam mit dem Landtagsab-geordneten Volker Senftleben die obligatorische Girlande und dankten für die Förderung durch den Bund und das Land Niedersachen. Rund 360.000 Euro haben die Sanierung der Blanken Straße und der Straße „Am Markt“ gekostet. Weitere 270.000 Euro wurden in die barrierefreie Umgestaltung und Sanierung des Marktplatzes investiert. Der Marktplatz bietet nun mehr Parkplätze für die Besucher der Innenstadt.
Artikel der LDZ zur Eröffnung des Marktplatzes!

INFORMATIONSVERANSTALTUNG FÜR EIGENTÜMER DES SANIERUNGSGEBIETES

Rund 50 Eigentümer sind der Einladung der Stadtverwaltung am 25.09.2018 in die Grundschule am Wildfang gefolgt. Nach der Auftaktveranstaltung zur Stadtsanierung, die gut zwei Jahre zurückliegt, waren alle Eigentümer des Sanierungsgebiets erneut geladen, um sich über das Sanierungsverfahren zu informieren. Der Abend startete nach der Begrüßung durch Bürgermeister Karl-Heinz Gieseler mit einem Impulsvortrag. 


Frau von Roden führte in die Thematik ein und erläuterte die Ziele des Städtebauförderungsprogramms als auch der Stadtsanierung Gronau Innenstadt. Mit einem Rückblick veranschaulichte Herr Götze, was bereits erreicht wurde und welche Maßnahmen mit Hilfe der Städtebauförderung realisiert werden konnten. Zudem gab er einen Ausblick auf kommende Projekte. Von besonders großem Interesse waren die Informationen rund um das Sanierungsverfahren und der damit verbundenen Vorteile, aber auch der Pflichten für die Eigentümer. Frau Beverburg erklärte den Zuhörern anschaulich, wie der Ausgleichsbetrag nach Abschluss des Sanierungsverfahrens berechnet wird.


 Frau von Roden übernahm zuletzt die Vorstellung des Zentrenmanagements und dessen Aufgaben.
Hauptaufgabe ist die zielorientierte Umsetzung des innerstädtischen Entwicklungskonzepts. Unter dem Motto „Gronau Leine bewegt“ wird in den kommenden Jahren das Ziel verfolgt, die Innenstadt gemeinsam, insbesondere mit den Bürgern und der Händlerschaft, lebendig zu gestalten.


Im Anschluss an den Impulsvortrag nutzten zahlreiche Eigentümer die Möglichkeit sich an den vier Informationsständen ausführlicher zu informieren und ihre Fragen direkt an die Verantwortlichen zu richten.


Den Impulsvortrag können Sie sich hier herunterladen.

Den Presseartikel der LDZ, vom 29.09.2018, finden sie hier.


Klarstellung zum Presseartikel der LDZ:

Das Thema des Ausgleichbetrages bewegt die Eigentümer. Es handelt sich jedoch nicht um die Wertsteigerung der Immobilie, wie dort berichtet. Geltend gemacht werden lediglich etwaige Bodenwertsteigerungen des Grundstückes gegenüber des Ausgangswertes zu Beginn einer Sanierung. Dieser Wert ist unabhängig vom Zustand der darauf stehenden Immobilie. Der Wert wird von einem unabhängigen Gutachterausschuss des Landes Niedersachsen erfasst und fortgeschrieben. Zuständiger Ausschuss ist der GAG Hameln-Hannover. Unter folgendem Link finden Sie weiterführende Informationen dazu, wie sich der Bodenwert zusammensetzt:  

GAG Niedersachsen (allgemeine Informationen) (externer Link)

Unsere Sonderinfo zum Thema Ausgleichsbeträge finden Sie hier.

Gronau Leine bewegt …
das Weinfest und die Tombola

Mit einem Informationsstand hat sich die Stadt Gronau-Leine auf dem Weinfest präsentiert. Das neu gestaltete Rollup hat auf den Stand aufmerksam gemacht und die Fruchtgummitüten haben zahlreiche Besucher des Weinfestes angelockt. Zahlreiche Fragen rund um die Innenstadtsanierung und das neue Motto „Gronau Leine bewegt“ wurden beantwortet. Über Postkarten konnten die Besucher direkt ein Feedback oder Anregungen und Wünsche für die Innenstadt Gronau (Leine) mitteilen. Dieses ist auch weiterhin bei der Stadtverwaltung möglich.
Höhepunkt war die Verleihung des Sonderpreises im Rahmen der Tombola. Zu gewinnen gab es einen Gutschein über eine Energieberatung nach Richtlinie des BAFA vom
Bauingenieurbüro Scholz im Wert von über 500 Euro. Frau Hochheim aus Gronau freut sich über den Gewinn.
Dem Verein für Handel und Gewerbe sowie dem Ingenieurbüro Scholz danken wir an dieser Stelle für Ihre Unterstützung. Wir freuen uns auf das Weinfest im nächsten Jahr! 

Platz da!

In der Hauptstraße tut sich schon bald wieder etwas. Damit Sie die Innenstadt auch gut erreichen können, wenn Bagger und Co. wieder anrücken, sollen die innenstadtnahen Parkplätze stärker ins Bewusstsein der Besucher gerufen werden. Das Zentrenmanagement arbeitet derzeit an einem Parkraummanagement für die Gronauer Innenstadt. Weitere Infos folgen in Kürze.